Von Nymphen und Schönheiten

Von Nymphen und Schönheiten

Wunderschön, weltberühmt und einen Besuch absolut wert: Schloss Nymphenburg ist ein echtes Juwel im Westen Münchens. Es zählt zu den großen Königsschlössern Europas und übertrifft mit einer Spannweite von 632 Metern (Nord-Süd-Achse) sogar das Schloss Versailles.

Blick von vorn

Castles Made of Joy

Im Jahr 1663 brachte Adelheid von Savoyen, Gemahlin des bayerischen Kurfürsten Ferdinand Maria, den Kurprinzen Max Emanuel zur Welt. Damit schenkte sie dem lang ersehnten Thronfolger das Leben – woraufhin der glückliche Ferdinand seiner Frau die Hofmark Menzing schenkte. Hier entstand jenes Lustschloss im Stil italienischer Landvillen, das Adelheid “Nymphenburg” nennen sollte. Ihr Sohn baute die Nymphenburg später zur barocken Schlossanlage und Sommerresidenz aus.

Nymphen, wo immer man hinschaut: Deckengemälde im Wohnbereich des Königs

Glanz und Gloria Münchens

Erhaben, pompös, dekadent – die “Steinerne Halle”: Der furiose Festsaal lässt keine Wünsche an ein echtes Schloss offen.

Glanz und Gloria: Der prächtige Festsaal von Schloss Nymphenburg. Auf der Empore spielte einst die Musik – 1763 weilte sogar Wolfgang Amadeus Mozart für ein Gastspiel im Schloss

Auch die Schlafzimmer, Büros und Wohnzimmer konnten sich sehen lassen.

Die Schönsten der Schönen

Eine Besonderheit der Nymphenburg ist sicherlich die “Schönheitengalerie”: 38 Porträts Münchner Frauen adeliger und bürgerlicher Herkunft, darunter die Tänzerin Lola Montez, die Geliebte des Königs. Fast alle wurden von Hofmaler Joseph Karl Stieler in der Zeit von 1827 – 1850 für König Ludwig gemalt.

Wer sind die Schönsten im ganzen Land: Die Schönheitengalerie
Schönes Kind, trauriges Schicksal: Amalie von Schintling starb noch vor ihrer Hochzeit mit gerade mal 19 Jahren an Tuberkulose.

Anfahrt und Karte

Schloss Nymphenburg liegt recht zentral in München und ist über gleichnamige Tramhaltestelle schnell zu erreichen. Hier ein Bild des offiziellen Flyers samt Karte der Schlossanlagen.

Zur offiziellen Webseite des Schlosses samt aktuellster Infos und Eintrittspreise geht es hier.

Viel Spaß bei den Nymphen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.